KurharmonixKurharmonix

» Comedian Harmonists und mehr ...

Im März 1989 trafen sich einige (Chor-)Sänger, die gerne "mal was anderes" singen wollten. Weg von den alt eingespielten Pfaden des klassischen Männerchorgesangs, ohne deswegen ihren angestammten Vereinen und deren Chöre untreu werden zu müssen. So kam es ein paar Gesprächsrunden und Wochen später zur Gründung einer neuen, zusätzlichen Abteilung, die unter dem Dach des Männerchores 1893 Heimat fand. Zunächst nur als Abteilung leichte Muse bezeichnet, wurde bald ein einprägsamer und somit auch werbewirksamerer Name gefunden: die Kurharmonix.

Auftritt KurharmonixIhren ersten Auftritt hatten die damals acht Sänger bereits nach vier Wochen im Rahmen eines Konzertes der Männerchor-Classics, der traditionellen Abteilung. Die öffentliche Vorstellung der neuen Vereinsabteilung erfolgte mit dem kanonartigen Lied Rock My Soul.
Seither haben sich Besetzung und Repertoire verändert, vergrößert und ergänzt. Zu den Gründern sind weitere Sänger hinzugekommen (die Ur-Besetzung ist größtenteils noch mit an Bord) und es wurde inzwischen ein Repertoire von rund 50 Stücken erarbeitet. Die stilistische Ausrichtung ergab sich nach und nach, ohne im Vorhinein unbedingt so geplant gewesen zu sein. Die Vokalgruppe entwickelte sich speziell zum Close-Harmony-Gesang hin. Diesen Gesang pflegten schon die Comedian Harmonists und deren Vorbilder. Enge Harmonieführung, schöne Melodien und Texte mit viel Wortwitz waren ein Erfolgsrezept dieser Berliner Formation, deren Musik einfach zeitlos ist. Sie kommt heute noch so frisch und aktuell daher, wie in den 20er- und 30er-Jahren.

» Kurharmonix: die erste deutsche Boygroup aus Königstein

Beim Liedgut dieser ersten deutschen Boygroup aus Königstein liegt ein besonderer Schwerpunkt aber auch auf Rock, Pop, Barbershop, Swing, Volkslied und eher seltener – auf Spirituals und Gospels. Zu Deutsch: alles, was sich unter der Überschrift Close-Harmony-Gesang verkaufen lässt, wird in immer neuen Zusammenstellungen bei den unterschiedlichsten Gelegenheiten präsentiert. Das … und mehr steht übrigens für Die Vielharmoniker, das Boheme Quartett, Billy Joel oder auch Songs aus der Doo Wop-Ära (50er-Jahre), z. B. von The Chords oder The Crew Cuts. Auch ein alter Standard (I Can't Give You Anything But Love) mit hessischem Text von der bekannten Jazzgruppe Die Schoppeschlepper wurde mittlerweile in das Repertoire aufgenommen. Close-Harmony-Gesang mag rund um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entwickelt worden sein. Dieser Stil ist immer noch aktuell und wird, nicht nur von den Kurharmonix, bis heute gepflegt.

Auftritt KurharmonixViele der Arrangements, soweit nicht käuflich oder in geeigneter Form zu erwerben, stammen aus der Feder von Stefan Hofmann, der die Vokalgruppe vom ersten Tag an leitet und bei zahlreichen Stücken auch am Klavier begleitet.

Das Besondere bei den Kurharmonix ist auch ihre ansprechende Optik. Die Sänger treten in Frack (genauer gesagt: in Stresemann) und Zylinder auf, ergänzt durch Smokinghose und -hemd sowie Denver und Kummerbund.

Diese Einheit von Optik und Musik als Markenzeichen hat sicher auch stark zum bisherigen Erfolg beigetragen. Mittlerweile könnte man sagen und schreiben: "Bekannt durch Bühne, Funk und Fernsehen", denn die Gruppe ist tatsächlich festival-, rundfunk- und fernseherprobt.

» Der Erfolg dauert an

Auftritt KurharmonixFestival der Caféhaus- und Salonmusik (Bad Wildungen), Golden Oldies (Wettenberg), Harlekinade (Wabern) und Vocal Pur (Hessenpark / Neu-Anspach) waren und sind wiederholte Anlaufstationen und zeigen sich immer wieder als Auslöser für weitere Auftritte, wie z. B. La Dolce Vita (Leipzig) oder 100 Jahre Goseschenke (ebenfalls Leipzig).

Als musikalische Repräsentanten für Hessen waren die Sänger beim Europäischen Bäderfestival in Valencia und für Königstein/Ts. das eine oder andere Mal beim Hessischen Rundfunk. Im HR4 wurde die Kurharmonix-CD vorgestellt und aus Anlass des zehnjährigen Bestehens kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem HR2 für die Kurharmonix-eigene Veranstaltung Chorsingen einmal anders.

Mit verschiedenen Festivals waren Auftritte im Hessenfernsehen verbunden. So ergab sich dann auch die gesangliche Ausgestaltung der Jubiläumssendung von Herrchen gesucht. Aber auch im heimischen Umfeld waren und sind die Vokalisten aktiv. Das eigene "Zehnjährige" war Anlass zur Begründung der Chor-Matinee der Königsteiner Gesangsvereine. Im Oktober 2006 gestalteten die Kurharmoniker als Vertreter aus dem Taunus das musikalische Programm im Hessen-Zelt beim Bürgerfest anlässlich des Tages der Deutschen Einheit in Kiel. Benefizveranstaltungen, Ständchen bei anderen Vereinen, Pflege von Städtepartnerschaften und Singen im privaten Umfeld gehören selbstverständlich auch dazu.

Bei der Geburtstagsfeier 2009 (20 Jahre) kamen die vielen, im Laufe der Jahre entstandenen und erarbeiteten, guten Kontakte zum Tragen und so wurde es ein ganz besonderer Festabend für Sängerinnen und Sänger und natürlich für die zahlreichen Gäste.
Die bereits vor einigen Jahren entstandene CD wurde übrigens unter Live-Bedingungen im alten Kinosaal einer noch älteren Dorfkneipe aufgenommen.
Bis heute steht bei allem, gerade für eine Laiengesangsgruppe, neben dem durchaus vorhandenen Erfolg, immer noch der Spaß im Vordergrund, was sich bei den Auftritten entsprechend bemerkbar macht.

Der Chor steht unter der Leitung von Stefan Hofmann.

Schauen Sie doch mal rein. Die Probenzeiten finden Sie rechts oben in der Spalte.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei

Kurt Nachtsheim, Tel. 06174 / 7457 oder bei
Dietmar Schwalm, Tel. 06174 / 3989.

Sie können uns Ihre Fragen auch gerne per E-Mail unter info@singgemeinschaft-koenigstein.de zusenden.

Probenzeiten

Montags um 20:00 Uhr

Friedrich-Stoltze-Schule Falkensteiner Str. 18 /
Ecke Wolfsweg,
61462 Königstein

So finden Sie uns:
Klicken Sie hier für die Routenplanung.

Schulferieninfo 2019:
15.04. - 27.04.2019
01.07. - 09.08.2019
30.09. - 12.10.2019
23.12. - 11.01.2020
Achtung: Schulferien sind nicht identisch mit Chorferien! Diese Info erfolgt separat!